Fotolia, YakobchukOlena

 

 

 

Schwerpunktthema 2019: „Biodiversität - wir erhalten unsere Vielfalt!“

Biodiversitätsverlust -  der Verlust der biologischen Vielfalt - stellt eine große Bedrohung für die Versorgung mit sauberem Wasser dar. Hauptursachen sind Landnutzungswandel, Klimaänderungen und die Übernutzung der natürlichen Ressourcen - insbesondere mangelnde Regenwasserrückhaltung.

Im Zuge der 34. BIOEM von 20.-23. Juni 2019 sollen der Bevölkerung die Zusammenhänge von Wasser und Biodiversität in den Bereichen Grundwasser, Land- und Forstwirtschaft, Garten- und Landschaftsbau aufgezeigt werden.

Das tägliche Vortragsprogramm umfasst das Thema „Erhaltung der Biodiversität“ für Landwirte, Haus- und Gartenbesitzer, Eigentümer von Schaugärten und Naturparks.

Ziel des Projektes ist, der Bevölkerung aufzuzeigen, dass Biodiversitätsschutz gleich Wasserschutz ist. Nur durch die Bewahrung der biologischen Vielfalt kann auch gute Wasserqualität garantiert werden.

Die Zusammenhänge von Wasser und Biodiversität sollen in den Bereichen Grundwasser, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Fauna und Flora, Teichwirtschaft, Oberflächenwasser und Garten- und Landschaftsbau aufgezeigt werden.

 

>> VORTRÄGE 2019